Wichtig!

Vorlesewettbewerb

Schüler begeistern sich fürs Lesen!

Maya Menke (Klasse 6c) gewann den diesjährigen Lesewettbewerb der Realschule Erndtebrück mit „Conny – Das Buch zum Film“

 

 

 

Am Nikolaustag war es endlich soweit: Die drei 6. Klassen schickten ihre besten Vertreter zum diesjährigen vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiierten Lesewettbewerb. Dort stellten die sechs Vorleser ihr Können vor großem Publikum unter Beweis.

 

Zunächst lasen die Schüler des zweistündigen Wettbewerbs aus ihrer selbst gewählten Lektüre. Hier standen diesmal Autoren wie Cornelia Funke im Mittelpunkt des Schülerinteresses. Im zweiten Teil der Veranstaltung konnten sich die Schüler an einem unbekannten Text erproben. Dieses Jahr galt es auch „Die Mitternachtsbande“ von David Walliams vorzutragen. Die Jury, bestehend aus einer Vertreterin des Buchhandels, Frau Althaus, zwei Elternvertreterinnen, Frau Haas und Frau Geisler, sowie der Schulleiterin Frau Sorg fiel die Bewertung der Leseleistungen wie immer nicht leicht. Nach einer intensiven Beratung wurde aufgrund der Kriterien „Textverständnis, Vortrag und Textgestaltung“ der erste Platz an die Schülerin Maya Menke (Klasse 6c) mit ihrem Lesevortrag vergeben, die nun die Realschule Erndtebrück beim Kreislesewettbewerb vertreten wird.

 

Den zweiten Platz erhielt Nathalie Menke aus der Klasse 6b, der dritte Platz konnte an Ben Bahr aus der Klasse 6a vergeben werden.

 

Im Anschluss überreichte Frau Althaus die von ihr zur Verfügung gestellten Buchgutscheine an alle erfolgreichen Vorleser.

 

Im Anschluss überreichte Frau ??? die von ihr zur Verfügung gestellten Buchgutscheine an alle Vorleser.

 

Leseratten an der RSE              Dezember 2018

 

Wie in den vergangenen Schuljahren fand auch in diesem Schuljahr an der Realschule Erndtebrück der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels statt, bei dem jeweils drei Teilnehmer aus den Klassen 6a und 6b gegeneinander antragen. Schon die Klassenentscheide waren spannend: viele Schüler und Schülerinnen haben ihre Lieblingsbücher vorgestellt und daraus vorgelesen. Ausgewählt wurden jeweils die drei besten Leser der 6a und 6b: Für die 6a traten am Ende Marvin Afflerbach, Mayleen Hempel und Katja Bauer an. In der 6b wurden Kilian Maletschek, Thomas Specht und Lisa-Marie Lauber ausgewählt.

 

Der Schulentscheid war vielleicht noch interessanter, denn die Klassensieger konnten nun ihre Lesekünste vor einem ganzen Publikum zeigen: Die Jahrgangsstufen 5 und 6 sowie eine Jury hörten genau zu, wie zunächst ein selbstgewählter Text aus den Lieblingsbüchern unserer Klassensieger und danach ein für sie ganz fremder Text vorgetragen wurde. Alle Klassensieger haben eine tolle Leistung erbracht, aber so schwer die Wahl auch fiel, unsere Jury musste sich für einen Schulsieger entscheiden.

 

Frau Althaus (Büchereck Erndtebrück), Frau Geisler (Förderverein RSE), Frau Schmidt und Frau Sorg diskutierten einige Zeit, bevor der Sieger feststand: Den ersten Platz erreichte Marvin Afflerbach aus der 6a mit dem Buch "Agent Alfie", auf dem zweiten und dritten Platz folgten Mayleen Hempel (6a) und Kilian Maletschek (6b).

 

Für ihre tollen Leistungen beim Vorlesen bekamen alle Teilnehmer einen Buchgutschein als Geschenk vom Büchereck Erndtebrück. Dafür und für die jahrelange Unterstützung bei der Durchführung des Schulentscheids möchten wir uns an dieser Stelle bei Frau Weiand und Frau Althaus recht herzlich bedanken.

 

Als nächstes steht der Kreisentscheid an, bei dem uns Marvin Afflerbach im kommenden Jahr vertreten wird. Wir drücken ihm fest die Daumen!

 

Dezember 2016

 

Wir lesen gerne!

Wie in den vergangenen Schuljahren fand auch diesmal am Nikolaustag der Vorlesewettbewerb der Klassen 6 statt. Schon die Klassenentscheide waren spannend – viele Schüler und Schülerinnen haben ihre Lieblingsbücher vorgestellt und daraus vorgelesen. Ausgewählt wurden jeweils die drei besten Leser der 6a und 6b: Für die 6a hatten Malte Graffmann, Carolin Menke und Julian Menke das Rennen gemacht, in der 6b konnten sich Jette Afflerbach, Vivien Hoffmann und Janina Hagemann durchsetzen.

Der Schulentscheid war nicht weniger interessant, denn die Klassensieger mussten nun vor den versammelten Jahrgangsstufen 5 und 6 sowie vor einer Jury vorlesen: Die Schulkameraden spendeten dazu eifrig Applaus für die Vorstellung der Bücher und die vorgelesenen Texte. Zuerst konnten unsere Klassensieger einen selbstgewählten Text aus ihren Lieblingsbüchern vortragen, danach folgte das Vorlesen aus einem für die Schüler und Schülerinnen fremden Jugendbuch, und auch hier haben sich unsere Klassensieger gut geschlagen.

Für die Jury war es dementsprechend keine leichte Entscheidung: Frau Weiand (Büchereck Erndtebrück), Frau Geisler (Förderverein RSE), Frau Endtner und Frau Afflerbach (Lehrerinnen an der RSE) sowie die beiden Schülersprecher Michel Löcker und Florian Lange entschieden sich letzten Endes für Jette Afflerbach (6b) mit „Hanni und Nanni, das Buch zum Film“ als Schulsiegerin, auf dem zweiten und dritten Platz folgten Janina Hagemann (6b) und Julian Menke (6a).

Für ihre tollen Leistungen beim Vorlesen bekamen alle Teilnehmer einen Buchgutschein als Geschenk von Frau Weiand.

Als nächstes steht der Kreisentscheid an und Jette Afflerbach wird die Realschule Erndtebrück im kommenden Jahr vertreten. Wir drücken ihr natürlich die Daumen!

Spaß am (Vor-)Lesen? Na klar!                                                                          Dezember 2015


Auch in diesem Schuljahr fand an der Realschule Erndtebrück der Lesewettbewerb der Klassen 6 statt, der in jedem Jahr vom Börsenverein des deutschen Buchhandels initiiert wird. Nachdem die Klassenentscheide stattgefunden hatten, wurde am 7.12.2015 der Schulentscheid durchgeführt. Die sechs Klassensieger Merle Birkelbach, Manuel Scholz und Friederike Wahnschaffe aus der Klasse 6a und Sarah-Neele Idem, Justin Rossmann und Emma Schmidt aus der 6b mussten hier vor einer Jury, bestehend aus Henrike Weiand (Büchereck Erndtebrück), Nicole Kroh und Michaela Haas (Förderverein der RSE), Alena Saßmannshausen und Merle Bernshausen (Schülersprecherinnen der RSE) und Katharina Filter (Lehrerin an der RSE) und den Schulkameraden der Klassen 5 und 6 ihr Können unter Beweis stellen.
Zunächst lasen die Schülerinnen und Schüler aus einem von ihnen selbst ausgewählten Buch vor, das zu Beginn auch kurz vorgestellt werden musste. Anschließend musste aus einem fremden Buch gelesen werden. Alle sechs Schülerinnen und Schüler zeigten eine starke Leseleistung, sodass der Jury die Entscheidung schwerfiel.
Als Siegerin stand schließlich Friederike Wahnschaffe (6a) fest, dicht gefolgt von Sarah-Neele Idem (6b) und Manuel Scholz (6a). Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin bekam eine Urkunde, sowie ein Buchgeschenk, gestiftet von Henrike Weiand, die die RSE schon seit Jahren bei der Durchführung des Schulentscheids unterstützt.
Durch ihren Sieg wird Friederike Wahnschaffe die RSE im kommenden Jahr beim Kreisentscheid vertreten.

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der Klassen 6 an der Realschule Erndtebrück fiel der Jury die Entscheidung für die ersten drei Siegerplätze wahrlich nicht leicht: Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler hatten fleißig geübt, sodass sich ihre Lesevorträge hören und auch sehen lassen konnten.

Für die Zuhörer, die Klassen 5, war für jeden Lesegeschmack etwas dabei: Es gab Leseproben aus den „Drei Fragezeichen“, die Pferdeliebhaberinnen kamen auf ihre Kosten, aber auch Science Fiction war bei den selbst gewählten Lesestücken der Kandidaten vertreten.

Spannend wurde es dann, als die teilnehmenden Schüler fortlaufend einen unbekannten Text lesen mussten. Die Wahl der begleitenden Deutschlehrerinnen Frau Klenner und Frau Klein war hierbei auf Steinhöfels „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ gefallen. Aber auch hier schlugen sich alle wacker, was die Arbeit der Jury nicht gerade erleichterte.

Schließlich wurde Michelle Seiferth (Klasse 6a) als Schulsiegerin gewählt, die aus „Stimmen im Nebel“ von Ursula Isbel vorlas. Auf Platz zwei konnte Alina Weyand (Klasse 6c) überzeugen, die eine Leseprobe aus dem Buch „Ostwind“ (Carola Wimmer)vortrug. Platz drei belegte Maximilian Hömke (Klasse 6a) mit „Level 4“ von Andreas Schlüter.

Michelle Seiferth wird die Realschule Erndtebrück dann Anfang nächsten Jahres beim Kreisentscheid des Lesewettbewerbs vertreten.

Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhielten als Anerkennung für ihre Leistungen Buchpreise, die wie jedes Jahr von Frau Weiand von der gleichnamigen Buchhandlung gestiftet und überreicht wurden. 

Alle Teilnehmer mit Frau Weiand





















Die Gewinner (von links nach rechts):


Maximilian Hömke (Platz 3)

Michelle Seiferth (Platz 1)

Alina Weyand (Platz 2)