Wichtig!

Hausaufgabenbetreuung

Die Schülerinnen und Schüler sollen durch die Teilnahme an der Hausaufgabenbetreuung  in die Lage versetzt werden, in einer ruhigen Arbeitsatmosphäre selbstständig ggf. mit Hilfen Hausaufgaben anzufertigen.

 

Erwartetes Schülerverhalten
Die Schüler(innen) nutzen die Mittagspause in der Cafeteria/im Bistro zum ausreichenden Essen und Trinken (12.30–13.10 Uhr) oder suchen alternativ die Aula auf. Sie sind bereit, in einer ruhigen Atmosphäre die anfallenden Hausaufgaben anzufertigen. Sie verpflichten sich zur regelmäßigen Teilnahme an der Hausaufgabenbetreuung und erscheinen pünktlich um 13.10 Uhr in den angegebenen Räumen. Sie akzeptieren das Verbot aller elektronischen Medien während der Hausaufgabenbetreuung, führen regelmäßig und vollständig ein Hausaufgabenheft, das sie bei Beginn der Hausaufgabenbetreuung der Betreuungsperson vorlegen. Zur Vollständigkeit der Angaben gegenüber den Betreuern sind sie verpflichtet. Jeder Teilnehmer ist für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Hausaufgaben selbst verantwortlich. Die Schüler(innen) sind bereit, Mitschülern bei Problemen Hilfestellung zu leisten und auch von Mitschülern Hilfe anzunehmen. Sie legen der Betreuungsperson die sauber angefertigten Hausaufgaben vor und bemühen sich bei der Anfertigung selbstständig, ruhig und zielstrebig zu arbeiten. Die Schüler(innen) bringen in die Betreuung auch ein Buch oder weitere Unterlagen zur Anfertigung von längerfristigen Aufgaben mit, sodass sie im Falle einer frühzeitigen Erledigung der aktuellen Hausaufgaben für schulische Zwecke weiter arbeiten können.

Was können wir leisten und was nicht!
Die Hausaufgabenbetreuung  muss als Angebot an Schüler(innen) und Eltern betrachtet werden. Das bedeutet: Die Kinder sind beaufsichtigt, bekommen Hilfe bezüglich ihrer Hausaufgaben, werden motiviert. Die Garantie für eine Vollständigkeit der Hausaufgaben kann nicht gegeben werden, da es am einzelnen Kind liegt, wie viel es in der zur Verfügung stehenden Zeit schafft.
Die Kontrolle der Hausaufgaben ist nur bedingt möglich. Sie ist abhängig zum Beispiel vom Umfang der Hausaufgaben pro Fach und von der Anzahl der Fächer. Die Schüler(innen) dürfen sich nicht darauf verlassen, dass sie in der Betreuung schon alles erklärt bekommen, d.h. sie müssen im Unterricht aufpassen. Jedes Kind muss für die Erledigung seiner Hausaufgaben selbst verantwortlich bleiben. In diesem Zusammenhang ist das Hausaufgabenheft besonders wichtig. (s.o.) Es kann vorkommen, dass Ihr Kind nicht alle Aufgaben in der Schule erledigt hat oder erledigen konnte. Bitte fragen Sie nach und lassen Sie den Rest zu Hause anfertigen. Vokabeln oder z.B. Gedichte, die gelernt werden müssen, sollten auf jeden Fall zu Hause abgefragt werden.

Erwartetes Elternverhalten
Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten beobachten und begleiten das Schülerverhalten.
Sie kontrollieren regelmäßig das Hausaufgabenheft und können jederzeit mit den Betreuern Kontakt aufnehmen.